HERZLICH WILLKOMMEN

Die OG Bau Inge­nieur­ge­sell­schaft ist auf die Kom­bi­na­ti­on von Trag­werks­pla­nung und Bau­phy­sik spezialisiert.
Unse­re gesamt­heit­li­che Betrach­tungs­wei­se bie­tet Ihnen bei der Pla­nung und Aus­füh­rung enor­me Zeit- und Kostenvorteile.

Was zeichnet uns aus?

Wir ver­ei­nen das Wis­sen von zwei unab­hän­gi­gen Stu­di­en­gän­gen: Bau­in­ge­nieur­we­sen und Bau­phy­sik.
Ihr Vor­teil: Hier­durch kön­nen bei der Pla­nung Bau­tei­le nicht nur sta­tisch, son­dern gleich­zei­tig auch ener­ge­tisch und bau­a­kus­tisch bemes­sen wer­den. Zie­le für einen bes­se­ren Schall­schutz oder eine ener­gie­ef­fi­zi­en­te­re Bau­wei­se kön­nen so ohne Umwe­ge erreicht werden.

Warum ist das so wichtig?

Bei der Pla­nung des Trag­werks spielt die Bau­phy­sik eine gro­ße Rol­le. Anfor­de­run­gen an den Schall‑, Wär­me- und Brand­schutz müs­sen in einem frü­hen Pla­nungs­sta­di­um berück­sich­tigt und oft zeit­auf­wen­dig mit unter­schied­li­chen Fach­pla­nern abge­stimmt werden.

Wo spielt das eine besonders große Rolle?

Unse­re Kom­pe­tenz in Sta­tik und Bau­phy­sik ist für alle Berei­che im Bau wich­tig, beson­ders jedoch beim Bau­en im Bestand. Auf­grund unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung und des Know­hows erge­ben sich Pla­nungs- und Kos­ten­vor­tei­le für Sie als Auftraggeber.

Beispiele aus der Praxis

Dach­ge­schoss­aus­bau

Bei Gebäu­de­auf­sto­ckun­gen oder Dach­ge­schoss­aus­bau­ten kön­nen nicht belie­big hohe zusätz­li­che Aus­bau­las­ten rea­li­siert wer­den. Wer­den Decken ertüch­tigt oder kom­plett erneu­ert spielt das Gewicht oft eine ent­schei­den­de Rol­le. Je leich­ter die Decke, des­to bes­ser für die Sta­tik. Beim Schall­schutz ver­hält es ich in der Regel genau umge­kehrt, also je höher das Decken­ge­wicht, des­to bes­ser der Schall­schutz. Die­se gegen­sätz­li­chen Anfor­de­run­gen unter einen Hut zu brin­gen ist bei­spiels­wei­se eine unse­rer Stär­ken und zei­gen, wie wich­tig die Kom­bi­na­ti­on aus Trag­werks­pla­nung und Bau­phy­sik ist.

Schall­schutz gegen Außenlärm

Ein wei­te­res Bei­spiel ist die Pla­nung einer Außen­wand gegen Außen­lärm durch Ver­kehrs­ge­räu­sche. Die sinn­vol­le Kom­bi­na­ti­on aus Außen­wand­ma­te­ri­al, der Fens­ter und z.B. einer Lüf­tungs­ein­rich­tung zu fin­den ist maß­ge­bend für den Schall- aber auch für den Wär­me­schutz. Ist bei­spiels­wei­se kein Wär­me­dämm­ver­bund­sys­tem (WDVS) gewünscht, muss beson­de­rer Wert auf die Aus­wahl des Zie­gel­mau­er­werks gelegt werden.

Unse­re Leis­tun­gen auf einen Blick

Tragwerksplanung / Statik

Im Bereich der Trag­werks­pla­nung wer­den von uns alle Leis­tun­gen ange­bo­ten. Die­se bezie­hen sich in der Regel auf die Grund­la­gen­er­mitt­lung, also die Fest­le­gung der gewünsch­ten Zie­le mit anschlie­ßen­der Vor­be­mes­sung ein­zel­ner Sys­te­me oder Bau­tei­le. Im Anschluss fin­det die Ent­wurf- und Geneh­mi­gungs­pla­nung statt, sozu­sa­gen die Ver­fei­ne­rung der ers­ten Berech­nungs­er­geb­nis­se bis zur Erstel­lung einer prüf­fä­hi­gen sta­ti­schen Berech­nung. Die Berech­nung beinhal­tet immer einen Posi­ti­ons­plan zur bes­se­ren Über­sicht und Nachvollziehbarkeit.

  • Trag­werks­pla­nung (Sta­tik) für den Neubau
  • Trag­werks­pla­nung (Sta­tik) im Bestand

  • Klei­ne­re sta­ti­sche Umbau­maß­nah­men im Bestand

Mehr erfah­ren
Refe­ren­zen

Bauphysik

Im Bereich der Bau­phy­sik wer­den von uns fol­gen­de The­men­ge­bie­te angeboten:

  • Nach­wei­se im Bereich des GEG und der EnEV
  • Nach­wei­se im Bereich der Bauakustik
  • Ener­gie­be­ra­tung und ener­ge­ti­sche Gebäudesanierung
  • För­der­pro­gram­me für ener­ge­ti­sche Maß­nah­men bei der KfW oder BAFA.

  • Ther­mi­sche Simulation
  • Hygro­ther­mi­sche Nach­wei­se mit WUFI
Mehr erfah­ren
Refe­ren­zen

Sachverständigentätigkeit

Vor Bau­be­ginn kann es erfor­der­lich sein, eine Beweis­si­che­rung der umlie­gen­den Gebäu­de oder Gebäu­de­tei­le durch­zu­füh­ren. Hier­für gibt es unter­schied­li­che Grün­de. Bei Ver­bau­maß­nah­men kann es unter Umstän­den zu grö­ße­ren Erschüt­te­run­gen kom­men. Die­se füh­ren zwangs­läu­fig zu Bean­stan­dun­gen der Nach­barn. Nicht sel­ten wir­ken sich die Erschüt­te­run­gen so stark auf das Bestands­ge­bäu­de aus, dass sogar Glä­ser in einem Schrank wackeln und dadurch ein poten­zi­el­ler Scha­den sug­ge­riert wird.

  • Beweis­si­che­rung

  • Gut­ach­ten zu Schä­den an Gebäuden

Mehr erfah­ren
Refe­ren­zen

Kontaktieren Sie uns

Pro­fi­tie­ren Sie von unse­rer gesamt­heit­li­chen Betrachtungsweise:
Bau­in­ge­nieur­we­sen und Bauphysik